Dieser Beisser

Von bissigen Nachbarn und fehlender Selbstregulation

Du wunderst dich wahrscheinlich, dass Heinz Beissers Website www.schlimme-schule.de überhaupt noch existiert. Sidney hatte sie vom Netz genommen und zerstört - dachte er zumindest. Das mit dem Internet ist nämlich so eine Sache, denn das Internet vergisst nichts! Es gibt Hacker oder wie in unserem Fall - Computerexperten, die selbst lahm gelegte Internetseiten wieder aktivieren können.

 

Jetzt gibt es die schlimme-schule-Seite also wieder, aber wir haben natürlich ihre Inhalte verändert. Mit dem Ziel, euch über ein wichtiges Recht zu informieren: das Recht am eigenen Bild!

 

Heinz Beisser hätte niemals, ohne dem Einverständnis von Louiza, Benni, Robin und Rektor Wuttke, deren Bilder ins Internet stellen dürfen. Um ganz sicher zu gehen, hätte er auch das Einverständnis von Louizas Vater, Luigi Zharla, und den anderen Eltern einholen müssen.  Beisser hat sich aber nicht nur mit der Veröffentlichung der Bilder strafbar gemacht. Viele Unwahrheiten waren auf seiner Website zu lesen. Er hat sich einfach nicht im Griff! Mal sehen, ob das noch ein Nachspiel haben wird ...

 

Ihr müsst aber auch sehr vorsichtig sein mit Informationen, die ihr selbst ins Internet stellt. Ein Foto, eine Aussage, ein Erlebnis oder ein peinlicher Spruch können selbst dann noch im Internet zu finden sein und euch schaden, wenn ihr selbst nicht mehr daran denkt - denn das Internet vergisst nichts!

Eine Zauberhafte Schule

Von magischen Fächern und Lust auf Lernen

Habt ihr an eurer Schule auch Klassenzimmer, die wie das Eismeer aussehen? Von deren Decken selbstgemalte Robben, Wale, Eisplatten, Walrosse, Eisbären, Fische, Eskimos und Schneeflocken hängen?

 

Natürlich wird in der Eskimo-Schule in Windsheim auch Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt, denn mit Zahlen und Wörter lässt sich wunderbar zaubern. Selbstgeschriebene Geschichten haben eine besondere Zauberkraft! Nicht weniger wichtig sind in der Eskimo-Schule der Kunst-, der Musik- und natürlich der Sportunterricht!

 

Wusstest du z. B., dass gemalte Seekühe blinzeln und Gänsehaut erzeugen können?

Dass man Töne nicht nur hören, sondern auch in den Händen halten kann?

Und dass sich beim Sportunterricht der Schulhof der Eskimo-Schule in eine knackende Eisfläche verwandelt, in der ein altes Segelschiff feststeckt? Der Sportunterricht am Schiff, verlangt von allen Kindern das Äußerste: Geschicklichkeit, Kraft, Ausdauer, Achtsamkeit und Mut!

 

Mehr wollen wir an dieser Stelle aber nicht verraten.

Lest selbst ...

Die Ribatriwabibat

Von Schwarzflüglern, eisigen Kammern und heißen Gefühlen

Die gefürchteten Ribatriwabibat - das sind Schwarzflügler mit Kopfscheren, Wesen der Dunkelheit und die wahren Feinde von Petra Nelka, der Großmutter von Mäx. Die Schwarzflügler bringen Hass und Zerstörung und haben Mäx Eltern als Geißeln genommen. Sie halten sie in ihren kalten Eiskammern gefangen. Seine Großmutter versucht Mäx in Windsheim vor den bösen Mächten der Finsternis zu verbegen.


Wer die Schwarzflügler besiegen möchte, muss allen Mut zusammen nehmen und seine eigenen Ängste im Griff haben.

Alle für Mäx

Von Freundschaft, Aufmerksamkeit und Mut

Sie mochten sich nicht schon immer - die Kinder aus der 4b. Es wurden Farbstifte zerbrochen, Mäppchen zerstört, Schulhefte in kleinste Teile zerissen. Neid und Tränen waren fast schon an der Tagesordnung.

 

Auch mit Fleddy und Mäx war es anfangs nicht einfach. Fleddy nervte die Klasse, mit seinen vielen Zwischenfragen und Mäx hielt sich nicht an die Regeln im Unterricht und schien sich zunächst für überhaupt niemanden zu interessieren.

 

Doch das änderte sich mit der Zeit. Und das war gut so! Denn nur gemeinsam, mit Mut und höchster Aufmerksamkeit haben sie eine Chance, Mäx vor den gefährlichen Schwarzflüglern zu retten.